Online buchen
Gutscheinshop Individuelle Anfrage
zur Blog-Übersicht

Was du im April in Rostock und Warnemünde nicht verpassen solltest

04. April 2017 | Kategorie Lifestyle, Aktivitäten

Der April steht in Rostock und Warnemünde ganz im Zeichen von Ostern. Rund um die Feiertage Mitte April finden verschiedene Veranstaltungen statt, die zu einem Zwischenstopp in der Hansestadt einladen.

Ostermarkt in der Rostocker Innenstadt

Zwischen dem Kröpeliner Tor und dem Neuen Markt befindet sich die Rostocker Bummelmeile Kröpeliner Straße. Hier findet vom 7. bis 23. April der Rostocker Ostermarkt statt, der jedes Jahr Besucher aus ganz Norddeutschland anlockt. Wie es für Ostern typisch ist, wird der Neue Markt geschmückt mit Osterbäumen und einem Riesen-Osterei, das Kinder nach Lust und Laune bemalen können. Für Ostereinkäufe eignen sich die zahlreichen Stände, die in der Innenstadt aufgebaut sind. Hier bekommst du alles, was das Herz begehrt: Ostergestecke, Keramik, Bernsteinkunst, Imkereiprodukte und natürlich viele kulinarische Leckereien. Natürlich darf da Räucherfisch aus Warnemünde und die Rostocker Rauchwurst nicht fehlen.

Besonders beliebt ist die klassische serbische Kunst der Ostereierbemalung, die jedes Jahr auf dem Ostermarkt zu bestaunen ist. Hier kannst du eine kurze Pause einlegen und den Künstlern dabei zusehen, wie sie die filigranen Muster auf die Eier bringen.

Riesenrad auf dem Neuen Markt in Rostock// Fotograf: Dietmar Lilienthal ©Großmarkt Rostock GmbH

Ostern in Warnemünde

Nicht nur in Rostock lässt sich rund um Ostern einiges erleben. Auch im angrenzenden Ostseebad Warnemünde ist anlässlich der Osterfeiertage einiges los. Am Ostersamstag wird der Leuchtturm endlich wieder für Besucher geöffnet und bietet eine tolle Aussicht auf 37 Metern Höhe. Von hier hast du einen tollen Blick auf das Ostseebad und die Ostsee. Abends um 18:30 Uhr startet der Fackelumzug mit Musik und führt von der Vogtei bis zum Strand, wo du dich am Osterfeuer aufwärmen kannst. Direkt am Strand, in Sichtweite vom Teepott, findet ab 21 Uhr eine spektakuläre Feuershow statt.

Stromerwachen in Warnemünde ©Joachim Kloock/TZRW

Stromerwachen in Warnemünde

Die langersehnte Urlaubs- und Sommersaison beginnt hier in Warnemünde jedes Jahr ganz traditionell mit dem Stromerwachen. Dieses Jahr (2017) wird das letzte Aprilwochenende die Saison im Seebad einläuten. Zwischen Altem Storm und Leuchtturm laden Kunsthandwerk, Souvenierstände und Schlemmerbuden zum Schlendern ein. Mit musikalischer Begleitung kannst du hier das ganze Wochenende das maritime Flair genießen, lecker Fischbrötchen vom Kutter essen und dir die Ostseebrise ins Gesicht wehen lassen. Mit viel Glück kannst du bei schöne Wetter die Schuhe beiseite stellen und den feinen Sand zwischen den Zehen spüren. Was kann es schöneres geben.

Eiszeit-Ausstellung in Karls Erlebnis-Dorf

Die Eiszeit-Ausstellung bei Karls in Rövershagen ist ein jährliches Highlight, das mittlerweile zum 14. Mal stattfindet. Dieses Jahr locken Eisfiguren zum Thema Moby Dick große und kleine Besucher nach Rövershagen und bezaubern bei -10 Grad in der riesigen Halle. 22 Eiskünstler aus aller Welt haben nicht nur die beeindruckenden Skulpturen aus Eis und Schnee geschaffen, sondern auch den 40m langen Moby Dick, dem Kinder auf dem Rücken herunterrutschen können. Eiszeit nur im Winter? Von wegen. Hier kannst du noch den ganzen Sommer über die gefrorenen Kunstwerke bestaunen. Mäntel und dicke Schuhe gibt’s natürlich dazu.

Eiszeit in Karls Erlebnisdorf// Bild: ©www.karls.de

Kunst & Kultur

Jeden Sonntag findet ein etwas anderer Stadtrundgang durch Rostock statt. Dieser klappert nicht die bekannten Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt ab, sondern begibt sich auf die Spuren der 500 jährigen Theatergeschichte Rostocks. Dabei kannst du mit der Stadtführerin Ingrid Schlawiner und der Schauspielerin Angela Schlawiner spannende und unterhaltsame Geschichten rund um das Rostocker Theater erleben. Treffpunkt ist die Friedenseiche beim Steintor, jeden Sonntag um 10:30 Uhr.

Am 22. April ist im Rostocker Volkstheater wieder Theatertag, an dem es zwei Tickets zum Preis von einem gibt. An diesem Abend wird „Der Messias“ aufgeführt, wobei es sich um eine Kooperation aus der Tanzcompagnie und des Opernchors des Volkstheaters handelt, die musikalisch begleitet werden von der Norddeutschen Philharmonie.

Aufführung im Volkstheater "Der Messias" // Bild: ©Dorit Gätjen
DOCK INN
00